16 Dez 2019

IT-Panne verärgert Sparkassen-Kunden

In Hessen und Thüringen ärgern sich seit Tagen die Kunden der Sparkassen. Grund sind Probleme bei Überweisungen. Das größte Ärgernis gab es bei Gehältern, die teilweise nicht gebucht werden konnten. Der einzige Wermutstropfen: Die verantwortliche Bank, die Hessische Landesbank Helaba, bietet ihren Kunden Entschädigungen an. Zudem ist die Bank bemüht, die noch offenen Zahlungsströme mit Hochdruck so schnell wie möglich abzuarbeiten. Die Landesbank Helaba ist Partner für 49 Sparkassen in Hessen und Thüringen, sodass mehrere Zehntausend Kunden betroffen sein können. Sie müssen im Einzelfall noch bis Ende der Woche mit Verzögerungen rechnen. Die Helaba verspricht, entstandene finanzielle Einbußen gegen Nachweis zu erstatten. Betroffene müssten sich dazu an ihre Hausbank wenden. Ein entsprechendes Formular wird auf der Webseite der Helaba zur Verfügung gestellt. Damit der Zahlungsverkehr ohne Beanstandungen vonstattengeht, dafür sorgen in aller Regel die Banken. So verhält es sich auch mit den Leistungen von 123versichert. Bei den privaten Versicherungen erwarten Sie Top-Konditionen und Top-Service. 123versichert überzeugt durch Zuverlässigkeit, Leistungsstärke und günstige Beiträge mit den benötigten Leistungen.